Ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins des Evangelischen Kirchenchors Leutershausen

Der geschäftsführende Vorstand des evangelischen Fördervereins Kirchenchor ist wieder komplett, nachdem sich Traudel Well bei der Jahreshauptversammlung bereiterklärte, dieses Amt zu übernehmen, das bisher Christa Glatzel bekleidete. Vorsitzender Dr. Fritz Reichel gab allerdings gleichzeitig bekannt, dass er bei der nächsten Jahreshauptversammlung nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stehen werde. Schriftführerin bleibt Anneliese Ewald und die Kasse führt wie bisher Susanne Brand.

Beim 199 Mitglieder starken Förderverein sind seit vielen Jahren die Beiträge nicht angehoben worden. Susanne Brand machte einen Vorstoß und begründete dies mit mehreren gestiegenen Ausgaben. Vorsitzender Dr. Reichel stellte den Antrag und die überwiegende Mehrheit sprach sich für eine Erhöhung von acht auf zwölf Euro im Jahr aus, wobei die Kinder beitragsfrei bleiben.

Eingangs hatte Johanna Götz vom Kinder- und Jugendchor berichtet, der einige Auftritte im vergangenen Jahr bei Feiern der Hirschberger Vereine hatte. Rund 30 Kinder sind zurzeit unter ihren Fittichen und „es macht mir sehr viel Spaß“. Gerne möchte sie im kommenden Jahr ein Konzert veranstalten und den Chor präsentieren. „Wir sind froh und glücklich, dass Sie das so schön machen“, lobte Vorsitzender Dr. Reichel unter dem Beifall der Besucher. Schriftführerin Anneliese Ewald listete sehr umfangreich und detailliert die 16 Auftritte mit den elf Singen im Gottesdienst auf. Aber auch die Geselligkeit wie der Familiennachmittag oder das Grillfest, sowie die Fahrt in die Pfalz kam nicht zu kurz und auch ein Konzert in Schönau/Mannheim fand großen Anklang. Obfrau Christa Glatzel bedankte sich beim Familientag bei allen Chormitgliedern sehr herzlich für ihren Einsatz. Beim „Singenden Gottesdienst“ hätten Ehrungen langjähriger Sänger und Sängerinnen im Mittelpunkt gestanden, bei dem Anneliese Hör (70 Jahre aktiv), Ellen Freitag (65) Margit Adler und Peter Weber (beide 40) besonders geehrt wurden. Traditionell sei auch mittlerweile schon das Grillfest im Hof bei Ernst und Margret Bock und sehr schön war die Fahrt in die Pfalz zur Familie Fleck mit dem Abschluss in deren Garten.

Obfrau Christa Glatzel hob die Höhepunkte des Jahres 2016 hervor: Den Ehrungsgottesdienst und Dr. Reichel wurde Ehren-Vorsitzender. Für den 31. Oktober dieses Jahres ist ein großes Konzert mit einigen weiteren Chören aus den Sachsendörfern in der Großsachsener Sachsenhalle geplant.

Vorsitzender Dr. Reichel bedankte sich sehr herzlich bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit sowie bei Pfarrerin Dr. Tanja Schmidt und Pfarramtssekretärin Claudia Brandt für die harmonische Zusammenarbeit. Kassiererin Susanne Brand listete detailliert die Ein- und Ausgaben auf und trotz erhöhter Ausgaben blieb noch ein kleines Plus übrig. Allerdings könne man mit dem Monatsbeitrag von acht Euro keine großen Sprünge machen, was schließlich zur Erhöhung des Jahresbeitrags führte.

Die Kasse prüfen Hermann Bürgy und Gabi Bickel. Herzliche Worte des Dankes fand zum Schluss der Vorsitzende für Christa Glatzel und dankte ihr unter Beifall für ihren Einsatz im Förderverein.

(Dieser Beitrag wird am Friday April 5th, 2019 gelöscht)