Da kommt ein Hund – Was nun?“

„Kind von Hund gebissen“ – Von solchen Vorfällen hört man immer wieder. Um diese zu vermeiden, wurde das Projekt „Da kommt ein Hund -Was nun?“ speziell für Kindergärten und Grundschulen ins Leben gerufen.

Das „neue Projekt“ ist ein voller Erfolg, die beiden Therapiehundeteams wurden von vielen Kindergärten und Schulen angefragt und mussten bis ins nächste Jahr vertrösten.

Am Montag hatten die 29 Vorschulkinder des evangelische Kindergarten in Leutershausen dann erstmals tierischen Besuch von den Therapiehunden „Fräulein Lotta“ und „Carlos“ mit deren Besitzern Simone Metz (Dipl. Sozialpädagogin B.A.) und Anna Beierlein (Kindheitspädagogin BA).

Carlos und Lotta sind ausgebildete und geprüfte Therapiebegleithunde, Besuchshunde und Schulhunde. Sie sind für den Verein Canis Lupus Therapeuticus e.V. in Heidelberg tätig.

Hunde begegnen uns überall. Um so wichtiger ist es für die Kinder, dass sie den richtigen Umgang mit Hunden lernen. Wie verhalte ich mich richtig? Was sagt mir die Körpersprache der Hunde?

Diese und viele andere Fragen hat das Projekt den Kindern beantwortet. „Nun weiß ich, was ich mache, wenn ein Hund vor mir steht und knurrt!“

Bevor es richtig los ging haben die Kinder in Form von Rollenspielen den richtigen Umgang mit Hunden selbst erlernt.

Nach dem Theorieteil, wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt und los ging es mit dem sehnlichst erwarteten Praxisteil. Die Augen der Kinder begannen zu leuchten und es wurde ein Parcours überwunden, die Herztöne der Hunde abgehört, Leckerlie und Spielzeug für die Hunde versteckt, Wettrennen zwischen Kindern und Hund veranstaltet, neue Tricks ausprobiert, Leckerlies vom Bauch der Kinder geschleckt, gestreichelt u.v.m..

Die Kinder haben in spielerischen, spannenden und interessanten Situationen mehr über Hunde und ihre Körpersprache gelernt und sind nun sicherer im Umgang mit Hunden. Die Kinder waren Feuer und Flamme und mit vollem Eifer dabei.

Auch die mehr oder weniger ängstlichen Kinder waren am Ende so mutig, dass sie sich mit Fräulein Lotta unter das Schwungtuch gekuschelt haben und sich gegenseitig Halt gegeben haben.

Zum Abschluss haben alle Kinder glücklich, zufrieden und müde ihre verdiente Hundekenner-Urkunde erhalten und fühlten sich auf einmal ganz schön groß!!!

(Dieser Beitrag wird am Monday December 10th, 2018 gelöscht)